Adventsingen 2014

Adventsingen 2014
14.12.2014 Bonhoeffer-Gemeinde (ehemals Versöhnungskirche) in Rüsselsheim
Leitung: Stefan Speyer

Instrumente: Ute Rumpel (Orgel)
Streicherensemble
Stefan Speyer: Klavier

Programm:

And the glory of the Lord shall be revealed – Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
O thou, that tellest good tidings to Zion – Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
For unto us a child is born – Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
Es kommt ein Schiff geladen – Unbekannt
Salve Regina – Francis Poulenc (1899 – 1963)
Salve Regina – Javier Busto (1949)
Alleluia – Randall Thompson (1899 – 1984)
Weil Gott in tiefster Nacht erschienen – Dieter Trautwein (1928 – 2002)
Midwinter – Bob Chilcott (1955 -)
There’s a light in the dark – David & Jane Thomas
Zu Bethlehem geboren – Unbekannt
Christmas Lullabye – John Rutter (1945 -)
Vom Himmel hoch – Martin Luther (1483 – 1546)
Glory to God in the highest – Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
Gloria in excelsis Deo – Jay Althouse (1951)
O du fröhliche – Unbekannt

Details zum Programm

Neben zahlreichen bekannten Advents- und Weihnachtsliedern, bei denen unsere Zuhörer herzlich eingeladen sind mitzusingen, setzen verschiedene musikalische Schwerpunkte die Akzente im diesjährigen Programm:

Als Rahmung werden Chöre aus Georg Friedrich Händels (1685-1759) berühmtesten Oratorium, dem „Messias“ dargeboten. Sie stammen alle aus dem 1. Teil des Werks, in welchem die Geburt Jesu im Mittelpunkt steht und mit festlichen, fröhlichen Klängen besungen wird.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden verschiedene geistliche Chorwerke, die das Vocalensemble in jüngster Zeit mit Blick auf ein ganz spezielles Ziel erarbeitet hat: „Salve Regina“ in zweifacher Vertonung von Francis Poulenc (1899-1963) und Javier Busto (*1949), sowie „Alleluia“ von Randall Thompson (1899-1984) waren Beiträge unseres Chores beim diesjährigen Chorwettbewerb der Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau, bei welchem wir in der Sonderkategorie 1 mit einer Frauenchor-Formation den 1. Preis und mit dem gemischten Chor den 2. Preis gewinnen konnten. Wir freuen uns, diese interessanten Stücke – alle aus neuerer Zeit und mit zum Teil ungewöhnlichen Klangbildungen – unserem Publikum präsentieren zu können.

Chormusik aus England – traditionell ein beliebtes Terrain des Vocalensembles – darf natürlich auch nicht fehlen. Bob Chilcotts (*1955) zart-melancholisches „Mitwinter“, David und Jane Thomas‘ „There’s a light in the dark“ werden hier ergänzt durch das liebliche „Christ-mas Lullabye“ von John Rutter (*1945), mit dem Maria ihr Neugeborenes in den Schlaf wiegt…

Begleitet und musikalisch unterstützt wird das Vocalensemble von Ute Rumpel an der Orgel, sowie einem Streicher-Ensemble.